Schreinerei Zangger AG, Messen

Mit Vectorworks interiorcad durchgängig produzieren

Die Schreinerei Zangger AG in Messen ist ein kleiner, aber innovativer Familienbetrieb. Gegründet 1979, wird er heute in zweiter Generation von Daniel und Katrin Zangger geführt. Schon seit 2005 wird mit Vectorworks interiorcad gearbeitet. 2014 hat der Betrieb mit sechs Mitarbeitern in ein eigenes CNC-Bearbeitungszentrum investiert. Das war und ist wirtschaftlich, weil von Anfang an mit der bestehenden CAD-Software Vectorworks durchgängig und damit effizient produziert wurde.

Mit Vectorworks interiorcad durchgängig produzieren
Passgenaue Bauteile durchgängig produzieren von Vectorworks interiorcad zum CNC-Bearbeitungscenter. (© Zangger AG)

Seit dem Erwerb des CNC-Bearbeitungszentrums wird durchgängig geplant. Zusätzlich wird heute die Bausituation mit dem 3D-Laser aufgenommen. Diese Daten werden in Vectorworks interiorcad importiert und anschließend präzise auf die Bauteile übertragen. Diese bilden wiederum die Grundlage für die in Vectorworks integrierbare CNC-Schnittstelle VectorWOP. Die Teile werden anschließend auf der CNC entsprechend bearbeitet und mit einem Barcode versehen.

Ein Vorteil dieser Vorgehensweise: Anpassungen auf dem Bau entfallen. Die Möbel sind konturentsprechend gefertigt. Die Präzision ist so hoch, dass sie auch in komplizierten Situationen direkt auf der Baustelle ohne weitere Bearbeitungen montiert werden können. Dies ermöglicht eine effiziente Montage mit weniger Staub. Besonders Letzteres wird von der Kundschaft natürlich geschätzt.

Mit Vectorworks interiorcad durchgängig produzieren
Die Möbel sind konturentsprechend gefertigt. Die Präzision ist so hoch, dass sie auch in komplizierten Situationen direkt auf der Baustelle ohne weitere Bearbeitungen montiert werden können. (© Zangger AG)
Effizient und mit tiefer Fehlerquote
Vectorworks interiorcad und VectorWOP sind direct an das CNC-Bearbeitungszentrum angebunden. (© Zangger AG)

Effizient und mit tiefer Fehlerquote

Durchgängig heißt in der Schreinerei Zangger, dass alle Schritte zeitsparend in einem Programm erledigt werden, unter einer Oberfläche. Die Mitarbeiter rendern direkt aus den importierten Daten vom 3D-Laser eine überzeugende Kundenzeichnung. Dann werden ebenfalls in Vectorworks die Produktionsunterlagen und anschließend die CNC-Daten erstellt: Alle diese Arbeitsschritte werden schnell, effizient und mit einer tiefen Fehlerquote erarbeitet.

Visualisierungen, also fotorealistische Bilder des fertigen Produkts, sind eine große Hilfe für die Kunden. Bei Zangger nutzt man den Webexport, so können sich die Kunden mit dem Handy oder Browser im Raum bewegen und sich direkt ihr neues Möbel ansehen. Der Kunde verfügt über gute Unterlagen, was die Entscheidung erleichtert.

Direkte Anbindung von Vectorworks an die CNC

Die Mitarbeiter in der Schreinerei Zangger legen größten Wert auf eine sorgfältige Betreuung und Begleitung der Kunden. Und dasselbe erwarten sie auch von den Lieferanten. Vor der Investition in ein CNC-Bearbeitungszentrum wurde daher sichergestellt, dass durchgängiges Planen, Visualisieren und Produzieren möglich ist.

Von Anfang an wurde das Prinzip verfolgt, dass man sich beim Planen auf das Wesentliche konzentriert. Die direkte Anbindung an das Bearbeitungszentrum war eine Grundvoraussetzung. Mit Vectorworks interiorcad und VectorWOP war das von Beginn weg möglich, auch dank der optimalen Unterstützung durch die Experten der ComputerWorks AG.

Sehen Sie sich im dreiminütigen Film an, wie in der Schreinerei Zangger durchgängig produziert wird.

 

Direkte Anbindung von Vectorworks an die CNC
Martin Ryser und Daniel Zangger (© Zangger AG)