Neue PDF-Software speziell für Architekten

Ingenieure und Planer Bluebeam Revu

Es gibt heute kaum mehr ein Bauprojekt, bei dem das PDF-Format keine zentrale Rolle bei der Weitergabe von Informationen und der Kommunikation spielt.
Die neue Software Bluebeam Revu revolutioniert die Art und Weise, wie man Pläne und Dokumente mit Kommentaren versieht, überprüft und verteilt.

Ansicht PDF Software - Bluebeam Revu

Bluebeam Revu ist ein preiswertes und effizientes Instrument für die digitale Projektkommunikation zwischen allen Projektbeteiligten, egal ob innerhalb des eigenen Büros, zwischen verschiedenen Fachplanern, mit Bauherren, Behörden usw. Eigentlich ist es unglaublich, dass es erst jetzt ein Werkzeug wie Bluebeam Revu gibt, das es soviel einfacher macht, mit dem ohnehin schon von allen verwendeten PDF Änderungswünsche, Kommentare und Fragen zu kommunizieren. Zudem erlaubt es, vorgenommene Änderungen sehr bequem zu protokollieren und zu überprüfen, bzw. im Nu Mengen, Stückzahlen und Flächen auszuwerten und zu kontrollieren. So überrascht es auch nicht weiter, dass zwei Drittel der Top-50-Planungsbüros in den USA für die Projektkommunikation Bluebeam Revu verwenden.
Seit etwa einem halben Jahr arbeiten die Mitarbeiter von Waldhauser + Hermann AG, einem der führenden Schweizer Ingenieurbüros für Haustechnik, mit Bluebeam Revu.

„Die hundertprozentige Ausrichtung auf die Baubranche bietet ein unglaubliches Potential.“

Pläne schnell und effizient vergleichen

Eine der aussergewöhnlichen Funktionen von Bluebeam Revu ist die Möglichkeit, zwei unterschiedliche Planversionen zu vergleichen. So werden z.B. alle neuen Elemente rot markiert, alle gelöschten blau und alle nicht veränderten bleiben schwarz. So sieht man auf einen Blick, ob alle geforderten Änderungen wunschgemäss ausgeführt sind. Und all das funktioniert im PDF-Format – so muss man nicht die Software des Planlieferanten besitzen, um solche Änderungen zu kontrollieren.
Man kann auch festlegen, dass Planänderungen mit einer Änderungswolke, einem sogenannten Markup, gekennzeichnet werden. Damit erhält man auf Knopfdruck eine Liste mit allen Änderungen, die sich ganz einfach abhaken, bewilligen oder zurückweisen lassen. Oder man versieht sie mit einer Frage an den entsprechenden Verantwortlichen.

Das sind nur zwei Beispiele, wie man mit Bluebeam Revu PDF-Dokumente nutzen kann, um den Überblick über Änderungen zu behalten. Bluebeam Revu unterstützt noch viele weitere Möglichkeiten. So kann man mit einem Mausklick zwei Planausschnitte öffnen, die beim Zoomen und Verschieben immer synchron bleiben. Einige dieser Funktionen sind auch in einzelnen CAD, Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen usw. schon enthalten. Das Geniale an Bluebeam Revu ist, dass dies alles im PDF-Format möglich ist, mit dem alle Projektbeteiligten sowieso schon arbeiten. So ist man sicher, dass alle Änderungen und Kommentare von allen anderen auch genutzt werden können, egal was für eine Software sie einsetzen. Bluebeam Revu ermöglicht es somit, effizient abteilungs- und firmenübergreifend zu kommunizieren und standardisierte Prozesse einzuführen und zu etablieren. „Die hundertprozentige Ausrichtung auf die Baubranche bietet ein unglaubliches Potential und hat uns sofort von den Vorteilen von Bluebeam Revu überzeugt“, erklärt Waldhauser.

Mit Markups alles im Griff

Kommentare zu erstellen gehört zum Standard-Repertoire von professionellen PDF-Applikationen. Die Raffinesse und die Möglichkeiten, die Bluebeam Revu in diesem Bereich bietet, sind allerdings unglaublich. Das Aussehen der Markups orientiert sich kompromisslos an den Bedürfnissen der Bauindustrie.
Einmal festgelegt, welche Farbe und welches Aussehen z.B. eine Änderungswolke oder Verweispfeile haben sollen, ist es mit einem Klick als Standardvorlage für das gesamte Büro gespeichert.
Natürlich wird jedes Markup, jeder Kommentar und jede Änderung automatisch in der Markup-Liste eingetragen. Die Konfigurationsmöglichkeiten dieser Liste sind nahezu unbegrenzt. Man kann beliebig viele Spalten einfügen, um z.B. einen Status wie akzeptiert, abgelehnt, nochmal prüfen usw. anzulegen oder eine Spalte, in der man ein Markup einer bestimmten Person zuweist.

Die Spalten lassen sich auch für Berechnungen verwenden. Man kann sich z.B. die Fläche eines Raumes anzeigen lassen und mit einem Quadratmeterpreis multiplizieren. So kann man auf die Schnelle Masse und Kosten überprüfen. Markups lassen sich in der Liste z.B. abhaken und werden dann im PDF entsprechend eingefärbt. Markup-Listen kann man auch mit einem Mausklick als Excel-Tabellen oder als eine Liste im PDF-Format ausgeben, in dem z.B. jede Zeile ein Hyperlink zu einer Stelle im Plan ist.

„Nach der Bausitzung haben wir automatisch eine Liste
aller beschlossenen Änderungen.“

Damit lassen sich Markup-Listen an Planungspartner weitergeben, die kein Bluebeam Revu haben. „Bei Bausitzungen haben wir Bluebeam Revu direkt auf dem Beamer offen und gehen mit allen Planungsbeteiligten Punkt für Punkt durch, haken Sachen ab, erfassen Kommentare und erhalten am Ende der Sitzung auf Knopfdruck eine Übersicht aller beschlossenen Änderungen“, sagt Pascal Emhardt, Haustechnikplaner Lüftung/Techniker HF Heizung und Partner bei Waldhauser + Hermann AG.

2 Planversionen miteinander vergleichen

Mit Bluebeam Revu kann man 2 Planversionen miteinander vergleichen.
Hinzugefügte Elemente erscheinen rot, gelöschte blau.

Beispielansicht wie sich Markups mit Bluebeam Revu perfekt verwalten lassen

Markups lassen sich mit Bluebeam Revu perfekt verwalten, z.B. werden abgehakte Markups automatisch grün gefärbt.

Einfach in der Cloud zusammenarbeiten

Wie gewohnt, werden die bearbeiteten und kommentierten PDF-Dokumente per E-Mail verschickt. Man kann sie aber auch einfach über einen Online-Projekt-Server allen Planungspartnern zugänglich machen. Im Funktionsumfang von Bluebeam Revu ist bereits Bluebeam Studio enthalten, mit dem man ohne Aufpreis eine unbegrenzte Anzahl von Dokumenten oder ganze Projektordner in die Cloud laden kann. Das macht es sogar möglich, dass mehrere Personen gleichzeitig am selben Dokument arbeiten können, z.B. neue Markups einfügen, während jemand anders Änderungen abarbeitet. Natürlich lässt sich genau festlegen, wer welche Zugriffsrechte hat und wer was an welchem Dokument machen darf.

Skanska nutzt Bluebeam Revu für Grossprojekt

Eines der weltweit grössten Bau- und Projektentwicklungsunternehmen, die schwedische Skanska AB, baut aktuell ein Krankenhaus in Stockholm mit 320.000 Quadratmetern.
Das Team wird bis zur Fertigstellung im Jahr 2017 mehr als 40.000 Zeichnungen anfertigen müssen. Würden die Bauabläufe traditionell auf Papier basieren, wäre es bei diesem Projekt nahezu unmöglich, die nötigen Papierausdrucke in einem angemessenen Zeitrahmen zu produzieren. Stattdessen hat sich das Team nach einer Lösung umgesehen, die Zeichnungen und Dokumente digital verwaltet und den Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, aktuelle Informationen schnell zu finden.
Nach der Evaluation einer Reihe von Lösungen hat man sich für den Einsatz von Bluebeam Revu entschieden.
„Das Krankenhaus-Projekt zeigt, dass Revu ganz einfach angepasst werden kann, um selbst grosse, dokumentintensive Projekte zu digitalisieren“, sagt der leitende Projektingenieur Swaroop Kadur von Skanska.